Herzlich willkommen beim
Sozialdienst katholischer Frauen e.V.
in Hannover!

 

Ambulante Hilfen nach §67 SGB XII - „Von Frauen (mit dem Schwerpunkt) für Frauen“

Manche Menschen befinden sich in einer akuten Krisensituation und brauchen sofort und umfassend Hilfe.

Für diese Menschen bieten wir seit dem 01.01.2024 individuelle Unterstützung nach § 67 SGB XII an. Wobei wir uns durch unsere Entstehungsgeschichte und dem daraus resultierenden besonderen Verständnis für Frauen in Krisen, mit unserer Hilfe ganz besonders an sie wenden, aber natürlich auch an alle anderen Menschen in den unterschiedlichsten Notlagen.


Wir helfen mit dem Schwerpunkt Frauen, Menschen, die

  • wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind (Mietschulden)

  • in unzureichenden Wohnverhältnissen leben

  • präventiv unterstützt werden müssen, um nicht wohnungslos zu werden

  • (häuslicher) Gewalt ausgesetzt sind

  • aus stationären Einrichtungen, Haftanstalten, Heimen entlassen werden

  • überschuldet, langzeitarbeitslos, suchterkrankt oder verwahrlost sind

 

Diese individuelle Hilfe kann beispielsweise beinhalten:

  • Gemeinsam mit den betroffenen Frauen/Menschen den vorhandenen Wohnraum sichern bzw. gemeinsame Wohnungssuche

  • Klärung der finanziellen und rechtlichen Probleme

  • Gemeinsames Aufsuchen von Behörden und Ämtern

  • Vermittlung von Maßnahmen der Schuldenregulierung

  • Besprechung der Vermittlung von Maßnahmen der Kinder- und Jugendhilfe 

  • Sicherung materieller Hilfe

  • Unterstützung bei der Suche von Therapie- oder Rehabilitationsmaßnahmen

  • Unterstützung bei der Entwicklung einer positiven Lebensperspektive 

  • Hilfe bei beruflicher Orientierung, Arbeitssuche, Ausbildung, Qualifizierung

  • Unterstützung bei positiven Möglichkeiten der Freizeitgestaltung

  • Unterstützung bei einer positiven Selbstwahrnehmung

 

Mögliche Ziele dieser Hilfe:

  • Der eigene Wohnraum soll bewohnt und stabilisiert werden. Gemeinsam soll das Wohnverhältnis auf Dauer angelegt und gesichert werden.

  • Zur Vermeidung der Wohnungslosigkeit soll die Befähigung erworben werden, eine eigenständige, selbstverantwortliche Lebensund Haushaltsführung im eigenen Wohnraum zu gestalten.

  • Für das eigene soziale/familiäre System soll ein Problembewusstsein entwickelt werden und daraus resultierend persönlichen Ressourcen zur Stärkung des eigenen Selbstwertgefühls angestoßen werden.

  • Durch fachliche, detaillierte Beratung und eine individuelle Perspektiventwicklung soll eine langfristige Verbesserung der wirtschaftlichen und persönlichen Situation für die betroffenen Frauen entwickelt werden.

  • Wenn möglich, soll gemeinsam der Abschluss einer Schul-bzw. Berufsausbildung und die Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses in die Perspektivplanung aufgenommen werden.

 

Inhalt und Ziele unserer Hilfe nach § 67 SGB XII werden gemeinsam mit den Frauen/Mensch erarbeitet, wobei jede Hilfe individuell, unbürokratisch und an die persönlichen Bedürfnisse der Frauen/des Menschen angepasst ist.

Kontakt

Sozialdienst katholischer Frauen e.V.
Minister-Stüve-Str. 18
30449 Hannover

 

Tel.: 0511 700 235-20 oder 10
Fax: 0511 700 235-29
Mail:

Gemeinsam
mehr schaffen

Spendenkonto

Sozialdienst kath. Frauen e.V. Hannover

Sparkasse Hannover 

IBAN: DE30 2505 0180 0000 3281 97

BIC: SPKHDE2HXXX